Alptraum Einbruch

Den Häuserknackern auf der Spur

Montag, 25.06.2007, 23:00 Uhr, Länge: 36 Min.

zurück

Diesen Film käuflich erwerben

Alle zwei Minuten: ein Einbruch. Das ist die statistische Realität in Deutschland. In der Hauptstadt Berlin ist die Quote noch höher. Viel zu tun also für die Hauptkommissare des Kriminaldauerdienstes. Sie suchen die Täter und hätten gern mehr Zeit für die Opfer. Tatorte sind ihr Metier, nicht die Trauma-Arbeit mit geschockten Menschen, die sich in ihren eigenen vier Wänden nicht mehr sicher fühlen. Anders als in den einschlägigen TV-Serien ein Geduldsspiel, oft frustrierend, nur selten mit eindeutig verwertbaren Spuren. 

Sie gehören immer zu den ersten am Tatort. Mit Ruß-Pinsel und Folie sichern sie nicht nur Fingerspuren, sondern jeden beliebigen Körperabdruck: Ohren, Füße, Nasen. Alles verwertbare Spuren. Sie analysieren das Vorgehen der Diebe beim Einbruch, es führt schließlich zu einem ersten Täterprofil: Profi oder Amateur, hektischer Einbruch oder durchdachtes Delikt.

Die Tat hinterlässt meist nicht nur materielle Schäden. Zwar wird der Sachwert oft von Versicherungen aufgefangen. Verluste ideeller Werte hingegen, wie der Schmuck verstorbener Verwandter, bleiben. Die  psychischen Folgen eines Einbruches sind gravierend und belasten die Opfer oft jahrelang. Vor allem das Gefühl von Machtlosigkeit raubt ihnen den Schlaf. Und nach dem ersten finanziellen Schaden, dem Einbruch, folgt der zweite: Viele Betroffene lassen sich ihre Sicherheit einiges kosten. Bewegungsmelder, Alarmanlagen, Wachhunde. Doch die Angst bleibt. Durchwühlte Kleiderschränke, herausgerissene Schubladen, die leere Schmuckschatulle - Bilder, die den Opfern nicht mehr aus dem Kopf gehen. Dazu die Furcht, dass ein Einbrecher jederzeit wieder in ihre Privatsphäre eindringen kann.

Jede Polizeidienststelle berät, wie Wohnung und Haus einbruchssicherer ausgestattet werden können, denn die Erfahrung zeigt: Einbrecher haben es eilig. Sind Wohnung oder Haus gut gesichert, suchen sich die Täter ein leichter zugängliches Haus.

Zurück