dctp-Nachtclub: Tierisch tapfer.

Einsatz für vier Pfoten.

Freitag, 18.07.2008, 00:00 Uhr, Länge: 270 Min.

zurück

Diesen Film käuflich erwerben

Rund 11.000 praktizierende Tierärzte kümmern sich in Deutschland um Wohl und Wehe der kleinen und großen Freunde des Menschen - Krallen schneiden,  Durchfall kurieren oder lebensrettender Noteinsatz. Ganz gleich ob reicher Rentner oder Hartz-IV-Empfänger: geht es um Haustiere, spielen Budgetplanungen oder leere Portemonnaies keine Rolle. Und auch Tierpfleger im Zoo sind ständig auf trapp um den tierischen Stars kleine und große Wünsche zu erfüllen.

Weltreisen für wenig Geld, Expeditionen in Dschungel, eisige Welten oder karge Steppen, Begegnungen mit Raubtieren, majestätischen Elefanten - und Tieren, die in freier Wildbahn kaum noch anzutreffen sind. Das alles bieten deutsche Zoos. Oft kostet der Eintritt weniger als eine Kinokarte. Doch was hinter den Kulissen alles geschehen muss, damit die Besucher ihre Lieblings-Exoten sehen können, ist ein sehr viel größerer Aufwand, als sich der Laie vorstellt. Denn auch wenn viele Tiere bereits in Gefangenschaft geboren sind, heißt es nicht, dass sie ihren Instinkt abgelegt hätten. Und der sagt ihnen beim Anblick eines Menschen: Achtung, Feind.

 

Zurück