Die Wüstenmillionäre

Wirtschaftswunderland Dubai

Samstag, 23.04.2005, 22:00 Uhr, Länge: 96 Min.

zurück

Diesen Film käuflich erwerben

Dubai wurde dreimal gebaut. Im 18. Jahrhundert als kleines Fischerdorf am persischen Golf, in den 60er Jahren als Boomtown der Ölindustrie, seit den 90er Jahren als Metropole der internationalen Shopper, Hotelurlauber und sonstigen Jetsettern. Der märchenhafte Wohlstand wächst mit der Geschwindigkeit, mit der Gebäude aus den gigantischen Baugruben wachsen.

Auf der Suche nach neuen Geldquellen wollen sich die Emirate als Urlaubsländer etablieren. Kein Hotel verdient den Begriff „Luxus"  mehr als das „Al-Maha Resort". Es gibt auf 225 Quadratkilometern die Idealvorstellung dessen wider, was die Einheimischen unter einem Wüstenhotel verstehen, unter anderem ein Freigehege mit seltenen Antilopen, Luchsen und Füchsen. Die Gäste bekommen die Tiere in Führungen zu sehen, doch hinter den Kulissen ist der Aufwand für einen derartigen Zoo enorm. So kümmern sich eigene Ranger um die Tiere und sorgen für ausreichend Wasser und Futter.

Mit dem Tourismus wächst die Wirtschaft. Ausländische Investoren drängen an den Golf. Und es wird ihnen leicht gemacht: Obwohl Einheimische immer mindestens zu 51 % an Firmengründungen beteiligt sein müssen, ist die Gründung einer Niederlassung einfach, und vor allem schnell: Binnen weniger Tage kann ein neues Unternehmen rechts- und handlungsfähig sein. Für die großen Branchen stehen eigene Zentren bereit, für Medien, Software, Biotechnologie und Medizin. Und nicht zuletzt: Dubai ist ein Steuerparadies, denn brutto ist gleich netto.

Inzwischen sind über 80 % der Bevölkerung der Emirate Ausländer, in der Mehrzahl Inder und Pakistani. Viel Freizeit für die Einheimischen: sie widmen sich den landestypischen Hobbys: Jagd mit Falken etwa oder Kamelrennen. Für die erschöpften oder verletzten Tiere stehen dann eigene Kliniken mit spezialisiertem Fachpersonal bereit.

Berühmt wurden die Emirate für ihre Bauten: Das achte Weltwunder ist fast fertig. Drei künstliche Inseln in Palmenform, direkt vor der Küste Dubais. Paradiese mit 120 Kilometer langem Sandstreifen, 5000 Ferienhäusern sowie 3600 Appartements.

Die VAE bestehen aus sieben Emiraten. Ob Abu Dhabi, Schardschah oder Ras-al-Khaimah- alle nehmen sie sich Dubai als Vorbild - denn dort sollen Wirtschaft und Tourismus bald ebenso boomen.

Süddeutsche TV  über einen Staat, in dem die Zukunft täglich neu beginnt.

Zurück