Eine heiße Spur.

Brandermittler im Einsatz.

Montag, 03.03.2008, 23:00 Uhr, Länge: 36 Min.

zurück

Fahrlässigkeit, technischer Defekt oder Brandstiftung? Wenn Familienfotos, Versicherungsscheine und Möbel ein Raub der Flammen wurden, müssen Klaus und Rainer ran. Süddeutsche Zeitung TV begleitet die beiden Brandermittler der Kriminalpolizei zwischen verkohlten Möbeln und verzweifelten Überlebenden auf der Suche nach der Ursache des Unglücks.

Was ein defekter Heizlüfter anrichten kann... Im letzten Moment rettet die Feuerwehr zweiunddreißig Bewohner eines brennenden Mehrfamilienhauses in der Münchner Innenstadt, darunter zehn Kinder. Alle haben überlebt, doch die Freude darüber währt nur kurz, denn eine Familie hat bei dem Brand ihren gesamten Besitz verloren. Klaus und Rainer, zwei Brandermittler der Kriminalpolizei, sind sofort zur Stelle und wühlen sich durch zerstörtes Mobiliar. Süddeutsche Zeitung TV begleitet die Spezialisten auf ihrer Suche nach der Brandursache. Die Arbeitsbedingungen sind extrem, denn unerträglicher Gestank verpestet die Atemluft. Technischer Defekt oder Brandstiftung -  das ist die Frage, die die Ermittler beantworten müssen. Fatalerweise ist die Familie nicht versichert, sie muss den kompletten Schaden selbst bezahlen.

Ulrike hat dagegen Glück im Unglück: Ein Kellerbrand hat zwar den größten Teil des Inventars ihres Einfamilienhauses unbrauchbar gemacht, doch den materiellen Schaden wird ihr die Versicherung ersetzen. Während die Brandermittler innerhalb weniger Stunden ein defektes Kabel als Brandursache ausmachen, muss die verzweifelte Ulrike entscheiden, welche Erinnerungsstücke und Lieblingsklamotten auf dem Müll landen und was davon sich vielleicht doch noch retten lässt.

Zurück