Lampenfieber auf dem Laufsteg

Das Geschäft mit der Schönheit

Montag, 19.02.2007, 23:00 Uhr, Länge: 36 Min.

zurück

„Laufstegverbot für Magermodels", „Zu fett mit 52 Kilo bei Körpergröße 1,76 m?" und „Der Tod eines Armani-Mädchens". Diese Schlagzeilen werfen Schatten auf die Glitzerwelt der Modebranche und den Perfektionswahn der Gesellschaft. „Bin ich schön?" Jeder hat sich diese Frage gestellt, alle wollen schön sein. Ob jung oder alt - nie war der Andrang auf Modelagenturen und Castings größer als heute.

Eine Modelkarriere jenseits der Fünfzig? Vor einigen Jahren noch undenkbar. Beate, 56, hat den Schritt gewagt und arbeitet heute erfolgreich als Senior-Model. Denn auch die Werbebranche hat die rüstigen Senioren als kaufkräftige Zielgruppe entdeckt. Und Produkte, die die „Best Agers" ansprechen, lassen sich nicht über Bilder einer spindeldürren 17-Jährigen verkaufen. Der „Senior Model Contest" in München hat regen Zulauf, hier messen sich Deutschlands Schöne und Reife. Ein anderes Phänomen kommt aus dem Osten Europas. Dort warten junge Frauen mit elfengleichen Figuren, zauberhaften Gesichtern und dem unbedingten Willen zum Erfolg. Sie ertragen die Castings, das Gedränge vor den Juroren. Sie wissen, dass niemanden ihre Persönlichkeit interessiert, nur die Maße, und wozu man ihren Körper verwenden kann: Gesicht, Körper, Akt.

Und auch die Kleinsten drängen bereits ins Rampenlicht: Egal ob Werbung, Film oder Fernsehen - der Nachwuchs möchte in seiner Lieblingsserie mitspielen oder mindestens so berühmt wie Heidi Klum werden.

 

Zurück