Luxus-Kindheit?

Was Eltern für den Nachwuchs leisten

Montag, 04.04.2005, 23:00 Uhr, Länge: 36 Min.

zurück

Diesen Film käuflich erwerben

20 Milliarden Euro stehen Deutschlands Kindern und Jugendlichen zur Verfügung, trotz wirtschaftlicher Flaute. Nach einer aktuellen Verbraucheranalyse bedeutet das im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung ihrer Kaufkraft um 20 Prozent. Und nicht nur die wohlhabenden Jugendlichen wissen genau, was sie mit dem vielen Geld anfangen wollen.

Edla und Sarah träumen von einer Karriere im Model- und Showbusiness. Weil sie begriffen haben, dass auch hier nichts von selbst kommt, nehmen sie an Casting-Wettbewerben für Kinder und Jugendliche Teil. Diese haben sich geradezu epidemisch über Deutschland verbreitet, einige davon sind reine Geldmacherei: Für ein Foto und die Aufnahme in einer dubiosen Kundenkartei zahlen die hoffnungsvollen Eltern oft hunderte Euro, allein auf den vagen Verdacht hin, dass eines Tages eine große Zeitschrift den Sprössling bucht.

Lauras größter Wunsch war das eigene Pferd. Dieser Traum erfüllt sich an ihrem 13. Geburtstag. Die Tierliebe der Tochter kostet ihren Vater monatlich rund 300 Euro, dafür hat sie Zugang zu exklusiven Freizeiten wie den - unblutigen - traditionellen Jagden auf Fuchs-Imitate. Darüber hinaus besucht Laura Kurse wie zum Beispiel eine Schulung in einem Sterne-Restaurant. Dort verfeinert sie ihre Tischmanieren und erfährt, wie man Krustentiere knackt.

Süddeutsche TV über Kinder mit Kaufkraft, und die Frage ob Kindheit heute Luxus ist.

Zurück