Schutzengel im Anzug

Bodyguards und ihre gefährlichen Aufträge

Montag, 03.02.2003 23:10 Uhr

zurück

Er beschützte schon Muhammed Ali, Bill Clinton, Whitney Houston und Steffi Graf. Seine Ausrüstung: Schwarzer Anzug, Krawatte, schusssichere Weste. Seine bevorzugten Waffen: Verstand, Nerven und gute Augen – immer auf der Suche nach potentiellen Gefahren. Peter Althof ist einer der gefragtesten Personenschützer in Deutschland. Er bekommt Aufträge aus Deutschland und der ganzen Welt. Oft beschützt er Privatpersonen. Aber auch auf Großveranstaltungen wie Boxkämpfen ist er im Einsatz.
Die Westfalenhalle in Dortmund: Rund 10 000 Boxfans haben sich versammelt zum WM-Kampf zwischen dem Ukrainer Vitali Klitschko und dem Amerikaner Larry Donald. Auch Peter Althof ist dabei. Obwohl er sich durchaus selber wehren könnte, muss auch ein ehemaliger Box-Weltmeister wie Vitali Klitschko beschützt werden –und das gleich mit zehn Mann. Keine leichte Aufgabe: Schon beim Einmarsch in die Halle sind der Boxer und seine Bodyguards von Fans umringt. Viele versuchen den Ukrainer zu berühren oder wollen Autogramme. Das sind dann eher harmlose Momente.
Aber das Publikum ist immer eine Gefahr. Begeisterung kann schnell in Wut und Aggression umschlagen. Wie schnell, das hat Peter Althof 1995 beim WM-Kampf Axel Schulz gegen den Südafrikaner Francois Botha erfahren. Die Fans waren mit der Entscheidung des Ringrichters nicht zufrieden und warfen Flaschen in den Ring, rissen Sitze aus ihrer Verankerung. Innerhalb von Minuten musste der Boxer aus der Gefahrenzone.
In Dortmund werden alle Zuschauer bereits am Eingang nach spitzen Gegenständen durchsucht, auch Taschen und Jacken werden gefilzt. Der Schutz von Vitali Klitschko beginnt schon Stunden vor der eigentlichen Veranstaltung. Peter Althof durchsucht die Boxarena mit Spezialisten von der Polizei und Sprengstoff-Hunden. Drei Mann überprüfen penibelst die Kabine des Sportlers nach verdächtigen Gegenständen.
Aber vollkommenen Schutz gibt es nicht, gerade bei Großveranstaltungen. 1993 wurde Monica Seles von einem geistig verwirrten Steffi-Graf-Fan am Rücken verletzt. Auch Wolfgang Schäuble und Oskar Lafontaine wurden durch Attentäter lebensgefährlich verletzt, ohne dass die Personenschützer rechtzeitig einschreiten konnten.
Süddeutsche TV über Menschen, die fast nie ernsthaft eingreifen müssen und deren Angst vor dem Augenblick, wo sie versagen könnten.

Zurück