Waschen, Schneiden, Bussi

Aus dem Leben eines Münchner Promi-Frisörs

Sonntag, 09.11.2008 , 23:15 Uhr, Länge: 36 Min.

zurück

Süddeutsche Zeitung TV über Wolfgang Lippert und sein Erfolgsgeheimnis als Edel-Coiffeur: Promi- Bussi-Power mit Understatement und Energie für 16-Stunden Tage.

Sarah Kern, Claudia Effenberg, Thomas Stein, die Business-Frau Sybille W. Einträchtig sitzen sie im Salon des Wolfgang Lippert am Münchner Lenbachplatz und bekommen den Kopf gewaschen, Hochfrisuren gesteckt, Strähnchen gemacht oder die Spitzen geschnitten. Wolfgang Lippert und seine über 25 Mitarbeiter kennt in München fast jeder, sie  gehören zur bayerischen Hauptstadt wie Weißwürste, Bussi-Bussi, das P1 oder das Oktoberfest.

Im Herzen der City hat der 51-Jährige seinen Salon über zwei Etagen, und der läuft den ganzen Tag auf Hochtouren. Die Öffnungszeiten sind von sehr früh bis sehr spät, das Team ist international, jung und hip. Lippert macht Rekordumsätze, wird von großen  Konzernen für  Events gebucht, der Kundenstamm hat sich in den letzten 10 Jahren verdreißigfacht und Neukunden stehen Schlange trotz der hohen Preise. Objektiv betrachtet ist Lippert nicht der einzige herausragende Handwerker seiner Branche in München. Warum ist er also erfolgreich? Was macht der clevere Friseurmeister anders als seine Kollegen?

Wolfgang Lippert hat es geschafft. Würde er jetzt sein Lebenswerk an einen Großunternehmer verkaufen - er müsste nicht mehr arbeiten. Das kommt aber nicht in Frage. Seit längerem plant Lippert, Teile der Verantwortung an Mitarbeiter zu  übertragen. Dafür muss er genau wissen, wer für diese Aufgabe taugt und dem unternehmerischen Druck am besten widerstehen kann. Auf geht´s zum Test: Nach einem anstrengenden Arbeitstag packen alle die Koffer und fahren ins Allgäu. Dort  wartet ein Klettergarten auf sie, mit einer 27 Meter hohen Hängebrücke. Und da muss drüber wer in Zukunft ganz hoch hinaus will bei „Lippert´s Friseuren". Einige packt plötzlich die Höhenangst - und das ist nicht die letzte Herausforderung des Tages.

Zurück