Die Tierdetektivin

Sonntag, 17.08.2014, 06:45 Uhr Wiederholung: Sonntag, 28.09.2014 um 06:45Uhr

zurück

ZDF

content/zdf_info_RGB_positive Kopie.jpg

Sie ist Deutschlands einzige festangestellte Tierdetektivin - Eveline Kosenbach. Seit achtzehn Jahren leitet die 55-jährige Münchnerin die Vermisstenstelle des Münchner Tierheims und fahndet nach verloren gegangenen Vierbeinern jeder Art. Ein großes Herz für Tiere hatte Eveline Kosenbach von klein auf, deshalb beschloss sie, daraus einen Beruf zu machen. Sie gab ihren Job im öffentlichen Dienst auf, begann für das Tierheim München zu arbeiten und machte die Suche nach vermissten Tieren zu ihrem Hauptanliegen.

Im Durchschnitt werden bis zu 50 Tiere pro Tag als vermisst gemeldet, die meisten davon Katzen. 4.000 Katzen und Hunde verschwinden jährlich im Großraum München. Aber wer sich bei Eveline Kosenbach meldet, kann sicher sein, dass sie alle Hebel in Bewegung setzt. Dank ihrem kriminalistischem Spürsinn, vielen ehrenamtlichen Helfern, den sozialen Mediennetzwerken und viel Einfühlungsvermögen in das Verhalten von Tieren, hat sie eine unglaubliche Quote zu vermelden - über 90 Prozent der gesuchten Lieblinge werden tatsächlich von ihr wieder gefunden. So kann sie verzweifelte Tierbesitzer glücklich machen.

Wir haben die Tierdetektivin bei ihren kriminalistischen Ermittlungen begleitet und ihren nervenaufreibenden Alltag gefilmt. Ridgeback Hündin Suma ist verschwunden und Frauchen Cindy Stephan bittet die Rettungshundestaffel „K9 Suchhunde" und Eveline Kosenbach um Hilfe. Auch bei der Chow Chow Hündin Patty wissen die Besitzer sich nicht mehr alleine zu helfen - gleich nach der ersten Nacht im neuen Zuhause ist die 5-jährige Hündin über den Gartenzaun entwischt. Nun kann nur noch eine Lebendfalle helfen!

Ein Happy End für Kater Arion: Stephan Heuer hatte ihn vor zwölf Jahren als vermisst gemeldet, nachdem sein Kater von einem Spaziergang nicht wieder kam. Über ein Jahrzehnt fehlte jede Spur. Nun wurde das Tier im Münchner Tierheim abgegeben und dank Chip identifiziert. Überglücklich holte der junge Tierarzt seinen Arion nach Minden. Doch nach dem Umzug ist klar: Die zwölf Jahre sind nicht spurlos an dem Kater vorübergegangen.

Dackel Blacky läuft immer ohne Leine, gern auch mal ohne Herrchen. Besorgte Spaziergänger sammelten ihn deshalb ein und brachten ihn ins Tierheim. Nun ist die  Tierdetektivin gefragt, um Blacky wieder nach Hause zu bringen!

 

Zurück